Charly   Spitz-Mix -  geb. März  1990 od. 1991 gestorben 10.03.2008

4 Begleithundprüfungen


Charly war schon ca. 2 oder 3 Jahre als er zu uns kam und hatte schon mehrere Vorbesitzer. Außerdem hat er lange Leverkusen als Streuner unsicher gemacht. Keiner wollte ihn, wahrscheinlich, weil er bei jedem Geräusch losbellte. Durch sein Streunerdasein war er auf der einen Seite sehr selbständig und andererseits auch recht scheu. Vertrauen zu Menschen hatte er nicht mehr sehr viel. 
Zu Anfang war er sehr schwierig und misstrauisch. Er biss auch schon mal zu, wenn er etwas falsch verstand. Außerdem war gehorchen für ihn ein Fremdwort. Wenn er was Interessantes roch, war er weg. Zudem mochte er meinen Jerry Lee nicht, immer wieder versuchte er Streit mit ihm anzufangen. Zu der Zeit hatte meine Tochter auch schon zwei Hunde. Sie können sich vorstellen, das drei fast gleichaltrige Rüden und eine Hündin zusammen ganz schön stressig sein können. Das besserte sich zwar nach der Kastration von Charly. Aber gehorchen war trotzdem noch nicht angesagt. Ja und, Agility fand Charly nur langweilig. Ich habe also erst mal wieder eine Menge Geduld haben müssen. Aber jetzt kam mir auch meine wachsende Erfahrung zu Gute. Heute ist Charly ein absolut liebenswerter Kerl und Agility, Unterordnung und Dogdancing findet er sogar mit jetzt 14 Jahren immer noch toll.                 

24.08.2005              

Ja, Charly ist jetzt auch schon ca. 15 Jahre alt. Er sieht nicht mehr viel und ist auch fast taub. Am liebsten liegt er neben mir und schläft. Außerdem hat er Alzheimer, mit allem was dazu gehört.

Im April ist er schlimm angegriffen worden, von so einem " der tut nichts der will nur spielen Hund". Dank Mike`s schnellem Eingreifen ( ich war zu weit weg) ist ihm nicht viel passiert. Aber der Schock saß tief. Aus seiner Sicht war ich das Schuld. So langsam baut er aber wieder Vertrauen in mich auf.

 

10.03.08

Heute ist Charly gestorben. Leider ist auch er nicht einfach so eingeschlafen, wie ich gehofft hatte. Auch er musste eingeschläfert werden. Seit Tagen hatte ich schon im Gefühl, dass es bald soweit ist. Aber trotzdem ist es ein Schock gewesen, als ich nach Hause kam und ihn fand. Er konnte schon nicht mehr richtig atmen. Zum Glück war unsere Tierärztin sehr schnell da. Die anderen Tiere waren wieder dabei und so konnten sie sich verabschieden.

Charly ist 18 Jahr alt geworden, davon hat er 15 Jahre bei mir gelebt. Ich möchte sie nicht missen. Auch wenn die letzten Jahre auf Grund seiner Erkrankung oft sehr stressig war.

 

 

 

   

Charly


- liebt Eckbänke und im Bett schlafen über alles

 

 

 

 

  Schön wenn man auf dem  Bett liegen darf.

   

 

 

  Charly 17 Jahren alt

 

ZURÜCK